Evangelisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Frau Paula Göhre und Herr Steve Kennedy Henkel in wichtige Gremien der EKD berufen

Die Fakultät gratuliert Paula Göhre und Steve Kennedy Henkel zur Berufung in wichtige Gremien der Evangelichen Kirche in Deutschland

08.07.2016

Paula Göhre hat in München das Abitur abgelegt und studiert seit dem WS 2012/13 an der hiesigen Fakultät Evangelische Theologie (Kirchliche Aufnahmeprüfung). Nach dem Abitur hat sie ein fünfmonatiges Auslandspraktikum in einer sozialen Bildungseinrichtung in Indien (Neu Delhi) absolviert. 2012-2014 war sie Vorsitzende der Evangelischen Jugend München. Zudem engagiert sie sich als bayerische Jugenddelegierte im Jugendausschuss des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes auf globaler Ebene: 2013 konnte sie an der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Busan /Südkorea sowie 2014 am 10. National- Kongress der Evang.-Lutherischen Jugend von Brasilien in Espigao d'Oeste Rodonia teilnehmen. 2015 war sie auf dem UN-Klimagipfel in Paris und repräsentierte in der Delegation des Lutherischen Weltbundes die Region Zentral- und Westeuropa. Seit Juni 2016 ist sie Mitglied der EKD-Kammer für weltweite Ökumene.

Der Deutsch-Schotte Steve Kennedy Henkel hat an der Friedrich-Wilhelms Universität in Bonn und der Ludwig-Maximilians Universität München Evangelische Theologie studiert und tritt ab September sein Vikariat an der Erlöserkirche in München Schwabing an. Seit dem Studium engagiert er sich als Jugenddelegierter in der EKD Synode und ist dort Mitglied des „Zukunftsausschusses“, der als Thinktank Ideen für eine zukunftsfähige Kirche entwickeln soll. Zu Themen wie religiöser Kommunikation in der Moderne und dem Zusammenwirken religiöser Akteure in Staat und Zivilgesellschaft sind Beiträge von ihm the european online, auf evangelisch.de, im Forum offene Religionspolitik, in Publik Forum und anderen Medien erschienen. Seit April 2016 spricht er im Bayrischen Rundfunk regelmäßig den Wochenkommentar „Zum Sonntag“.

Im Juni 2016 wurde er vom Rat der EKD in der Kammer für Theologie berufen.  Die Kammern sind Beratungsgremien des Rates der EKD. Sie stellen wissenschaftliche Expertise bereit für wichtige Entscheidungen des Rates und veröffentlichen zudem auch eigene Stellungnahmen. Sie repräsentieren dabei zugleich das Prinzip des Protestantismus, Fachkompetenz zur Grundlage der Kirchenleitung zu machen.