Evangelisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Probevorträge im Berufungsverfahren zur Wiederbesetzung der Professur für Neues Testament

17.01.2019 – 18.01.2019

Die Evangelisch-Theologische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München lädt im Rahmen des Berufungsverfahrens zur Wiederbesetzung der W2-Professur für Neues Testament II (Nachfolge du Toit) zu folgenden Vorträgen ein:

Donnerstag, 17. Januar 2019

Dr. Jan Dochhorn (Durham)

Heiden, die sich selber Gesetz sind: Paulus und das kulturelle Erbe der griechisch-römischen Welt in Rm 2,12-16.

Donnerstag, 17. Januar 2019, 16:00 Uhr s.t., Raum C 005

PD Dr. Christina Eschner (Berlin)

"Es ist besser für euch, dass ein Mensch 'für' das Volk stirbt, als dass das ganze Volk zugrunde geht“ (Joh 11,50) Euripides, Kajaphas und Jesus.

Donnerstag, 17. Januar 2019, 17:30 Uhr, Raum C 005

Freitag, 18. Januar 2019

Prof. Dr. Theo K. Heckel (Erlangen)

Die Überschriften im Neuen Testament.

Freitag, 18. Januar 2019, 8:00 Uhr s.t., Raum C 005

PD Dr. Esther Kobel Mouttet (Basel)

Alma pater. Zum Topos männlichen Milchspendens im frühen Christentum.

Freitag, 18. Januar 2019, 9:30 Uhr, Raum C 005

PD Dr. Stefan Krauter (München)

Adam und Romulus. Folgenreiche Verfehlungen bei Paulus und Horaz.

Freitag, 18. Januar 2019, 11:00 Uhr s.t., Raum C 005

Prof. Dr. Susanne Luther (Groningen, NL)

Imaginäre "Bildungsreisen"? Das Potential ekphrastischer Narrative als ethische Wegweiser.

Freitag, 18. Januar 2019, 13:30 Uhr, Raum C 005

Prof. Dr. Franz Tóth (Zürich)

Letzte Worte - Anfang der Unsterblichkeit Inszenierung von Autorschaft im Johannesevangeliumvor dem Hintergrund der griechisch-römischen Literatur.

Freitag, 18. Januar 2019, 15:00 Uhr s.t., Raum C 005

Downloads