Evangelisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Nora Andrea Schulze erhält den Wilhelm Freiherr von Pechmann-Preis 2021

08.10.2021

Dr. Nora Andrea Schulze, wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsstelle der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Kirchliche Zeitgeschichte an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der LMU, erhält für ihre 2019 an der Fakultät vorgelegte Dissertationsschrift "Hans Meiser. Lutheraner - Untertan - Opponent. Eine Biographie", die jüngst publiziert worden ist, in diesem Jahr den renommierten Wilhelm Freiherr von Pechmann-Preis.

Der von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern ausgeschriebene Preis fördert die Auseinandersetzung mit der Zeit des Nationalsozialismus. Der Namensgeber Freiherr Wilhelm von Pechmann (1859-1948) war der erste gewählte Präsident der Landessynode der bayerischen Landeskirche und im Hauptberuf leitender Banker. Er hat sich durch sein couragiertes, christlich motiviertes Eintreten für Humanität und Recht sowie für die Juden verdient gemacht. Der in diesem Jahr mit 10.000 € dotierte Preis verteilt sich auf fünf Preisträger/innen.

Die von Nora Andrea Schulze erarbeitete erste wissenschaftliche Biographie über Hans Meiser untersucht jenseits der erinnerungskulturellen Debatten über die nach Meiser benannten Straßen umfassend und differenziert sein kirchliches Handeln in den grundstürzenden politischen Umbrüchen des 20. Jahrhunderts vom Kaiserreich über die Weimarer Republik und die NS-Herrschaft bis hin zur jungen Bundesrepublik.

Der Wilhelm Freiherr von Pechmann-Preis 2021 wird am 9. November 2021 in der Münchner St. Markus-Kirche verliehen. Aufgrund der Corona-Regeln ist der Besuch nur geladenen Gästen möglich. Die Veranstaltung wird live per YouTube übertragen.

Weitere Informationen finden sich unter : https://www.bayern-evangelisch.de/pressemitteilung-05-10-21.php sowie http://www.pechmann-preis.de